Biografie • Termine
 

Stefan Heidtmann




Termine  2022

  1. t.b.a.. Halle 32 Gummersbach (gefördert), Nachholtermin wg. Corona


Termine  2021

  1. 28.05.2021, Jägerhof Bergneustadt (gefördert)


Termine  2020

  1. 20.11.2020 Engelskirchen, Wolllager (gefördert)

  2. 04.12.2020  Jägerhof Bergneustadt (gefördert)


Termine 2019

  1. 14.09. Halle 32, Gummersbach

  2. 22.11.2019 Engelskirchen


Termine2018

  1. 07.03.2018 Halle 32, Gummersbach

  2. 09.11.2018 Engelskirchen

  3. 07.+08.12.2018 Kleinkems


Termine 2017


Termine 2016:

  1. 11.11.2016 Kleinkems

  2. 12.11.2016 Kleinkems


Termine 2015:

  1. 04.05.2016 Bergneustadt, SchauspielHaus


__________________

Termine 2010:

  1. 24.04.10 Kleinkems

  2. 13.11.10 Kandern, Kommunales Kino/Kanton


Termine 2011:

  1. 10.06.2011 Mainz, Open Ohr Festival


Termine 2012:

  1. 10.05.2012 Köln, Filmforum/Philharmonie

  2. 25.11.2012 Bovenden, Kulturfreunde


Termine 2013:

  1. 01.03.13 Lörrach, Kino

  2. 02.03.13 Lörrach, Kino

  3. 03.03.13 Kleinkems. Kulturscheune

  4. 19.09.13 Burghaus Bielstein, Kulturkreis Wiehl


Referenzen


  1. -Open Ohr Festival, Mainz

  2. -Arkadas Bühne der Kulturen Köln

  3. -SchauspielHaus Bergneustadt

  4. -Kulturscheune Kleinkems

  5. -Schlosskeller Emmendingen

  6. -Kommunales Kino, Kandern

  7. -KölnMusik GmbH

   Filmforum NRW

  1. -Kulturfreunde Bovenden

  2. -Kulturkreis Wiehl



Kontakt

Stefan Heidtmann

Wiedeneststraße 52

51702 Bergneustadt

Germany

Fon +49 226145398

Fax +49 2261 47596

www.stefanheidtmann.com

stef@nheidtmann.de

http://youtube.com/SHTube2007 

 
 

Stefan Heidtmann studierte Klavier (Abschluss: Künstlerische Reifeprüfung) an der Musikhochschule Köln bei Prof. Katalin Szabados. Projekte als Pianist und Komponist zwischen zeitgenössischer Kammermusik und offenem, europäisch geprägtem Jazz führten ihn u. a. mit Gerd Dudek, Reiner Winterschladen, Dieter Manderscheid, Christian Ramond, Vitold Rek,  Albrecht Maurer, Heribert Leuchter, Arkady Shilkloper und Klaus Kugel zusammen. Auf dem eigenen Plattenlabel shaa-music Veröffentlichung zahlreicher Produktionen wie dem Stefan Heidtmann Project (mit Gerd Dudek und Reiner Winterschladen), Ornaments of Light and Sound (mit Roger Hanschel und Klaus Kugel) sowie Soundscapes (mit dem Obertonsänger und Multi-Instrumentalisten Christian Bollmann und Praful). 2014 Gründung von Stefan Heidtmann & Friends (mit Sängerin Sandra Klinkhammer) und 2019 CD-Aufnahmen mit dem JazzStones Trio Plays The Rolling Stones (Stefan Heidtmann, Markus Braun, Marcel Wasserfuhr).



Preisträger beim jazz a r t - Festival 2002 mit dem Stefan Heidtmann Project. Tourneen in Europa und Lateinamerika (u. a. deutscher Beitrag beim EURO-Jazz-Festival in Mexiko-City 2002 mit dem Stefan Heidtmann Project) sowie in China (Nanjing Jazz-Festival 2006 mit dem Albrecht Maurer Quartett).



Diverse Rundfunkproduktionen (Hörfunk und Fernsehen) z. B. für WDR und SWR.



Erster Preisträger des Kulturförderüpreises des Oberbergischen Kreises 2011.



»In dieser Musik gibt es kein Gramm zuviel, alles wird auf den Punkt gebracht. Konzentration im Miteinander und Explosivität im Ausdruck sind die soliden Fundamente. Freiheit verführt niemand zu anarchischer Selbstverliebtheit. Hier kommt nichts als immergrüner Hit daher, obwohl die Kompositionen das Potential zu Real-Book-fähigen Standards haben. Die langjährige Auseinandersetzung mit den Traditionen befähigt diese Künstler, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Aber es zeigt sich hier die Hochachtung vor einer eigenständigen Formensprache, die klassisch anmutende Melodik und Harmonik (Stefan Heidtmann hat ursprünglich das klassische Fach studiert) mit der Sinnlichkeit und Expressivität des Jazz verbindet.« (SWR-Text)

Biografie